Lehrgang Technische Hilfe


Die Einsatzstatistiken zeigen uns, dass nicht nur "Feuer löschen" bei den Feuerwehren auf dem Programm steht. Eine Vielzahl der heute abgeleisteten Einsätze sind Einsätze mit "technischer Hilfeleistung". Sie umfassen Einsätze bei Verkehrs- und Bauunfällen, Gefahrgutunfällen, Beseitigung von Unwetterschäden und vieles mehr.

Für all diese Tätigkeiten werden unterschiedlichste Geräte benötigt, deren umfangreiche Anwendungsmöglichkeiten erlernt und umgesetzt werden müssen.

1998 hat man in der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen erkannt, dass die Ausbildung zu diesem Thema spezialisiert werden muss. Im März 1999 war es dann soweit. Der erste Standortlehrgang zur Ausbildung in "technischer Hilfeleistung" wurde durchgeführt.

15 Lehrgangsteilnehmer, in drei kleine Einheiten aufgeteilt, werden an die Handhabung und Vielseitigkeit der uns zur Verfügung stehenden Geräte herangeführt. 22 Stunden Ausbildung, in denen über 90 % praktisch mit den Geräten gearbeitet wird. Ausgebildet wird an jeweils zwei Freitagen mit 3 Stunden und an zwei Samstagen mit 8 Stunden.


Die Fahrzeuge:

TLF 16/25
RW 2


Die Themen:

Gerätekunde

Wir erkunden die Beladungen und sprechen die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Geräte an. Stromversorgung und Einsatzstellenbeleuchtung werden aufgebaut.


Behelfsbau

Behelfsbau wird überall dort angewandt, wo es darum geht vom Einsturz bedrohte bzw. bereits eingestürzte Bauelemente abzustützen oder zu sichern.


Heben und Ziehen von schweren Lasten

Eine Person liegt nach einem Gebäudeeinsturz unter einem Stahlträger oder Betonteil, eine schwere Maschine ist umgefallen, ein Pkw oder Lkw soll zurückgezogen werden.


Umfüllen

Ein mit Salzsäure gefüllter Behälter rutscht beim Be- oder Entladen vom Lkw und wird beschädigt. Bei einem Verkehrsunfall wird der Dieseltank eines Lkw aufgerissen.
Hier muss abgedichtet und umgefüllt werden.


Messen

Um die Konzentration von Gefahrstoffen festzustellen gibt es verschiedene Mess- und Nachweisgeräte deren fehlerfreie Handhabung unerlässlich für genaue Ergebnisse ist.


Retten aus Höhen und Tiefen

Ein Bauarbeiter stürzt in ein Schutzgerüst oder liegt bewusstlos in einem sechs Meter tiefen Kanalschacht. Eine Rettung unter normalen Umständen ist hier nicht denkbar.


Trennen und Schneiden

Um die Kraft und die Einsatzmöglichkeiten der Trenn- und Schneidgeräte zu erkennen und zu beherrschen, wird auch in diesem Bereich kräftig geübt.


Maßnahmen nach Verkehrsunfällen

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen. Eine oder mehrere Personen sind leicht oder schwer verletzt in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Der Notarzt konnte die Verletzten stabilisieren und gibt uns sein okay zur so genannten "Patientenorientierten Rettung".














nach oben © Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen 2006-2015 nach oben